Sieger 1983: BMW und Bosch gewinnen mit BMW 525e

Verbesserung vom Wirkungsgrad des Motors
BMW und Bosch gewinnen mit dem Eta-Konzept des BMW 525e, dessen digitale Motorelektronik von Bosch stammt. Mit etlichen Innovationen wird der Wirkungsgrad des Motors so verbessert, dass der Verbrauch bei unveränderten Fahrleistungen um bis zu 20 Prozent sinkt.

Dazu wird der Leistungsverlust im Inneren des Triebwerks, also die inneren Widerstände reduziert, die bei niedrigeren Drehzahlen entsprechend geringer sind. Obwohl der Motor mit besserem Wirkungsgrad im unteren Drehzahlbereich betrieben wird, erzielt der BMW 525e dank des hohen Drehmoments und einer langen Hinterachsübersetzung gleiche Geschwindigkeiten und teilweise sogar bessere Fahrleistungen. Die Motorelektronik besitzt eine Kaltstart-Steuerung, die Verbrauchsvorteile bei niedrigen Temperaturen bringt.