Sieger 2011:
PSA gewinnt mit Peugeot 3008 Hybrid 4

35 Prozent weniger Verbrauch als vergleichbare Diesel

Bei der Preisverleihung in München von links:

  • KS-Präsident Peter Dietrich Rath
  • Thomas Schalberger, Direktor Marketing und Kommunikation der Peugeot Deutschland GmbH
  • Jury-Sprecher Prof. Dieter Anselm
Der 31. KS-Energie- und Umweltpreis geht an PSA Peugeot Citroën.
Damit zeichnet der Club die Entwicklung des Peugeot 3008 HYbrid4 aus, des weltweit ersten Full-Hybrid-Diesel-Fahrzeuges, das mit 3,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer auskommt, 35 Prozent weniger als ein Dieselfahrzeug mit vergleichbarer Leistung. Thomas Schalberger, Direktor Marketing und Kommunikation der Peugeot Deutschland GmbH, nahm am 1. Juli die Preistrophäe aus der Hand von KS-Präsident Peter Dietrich Rath entgegen. Rechts im Bild der Sprecher der Expertenjury Prof. Dr.-Ing. Dieter Anselm.

Der niedrige Verbrauch des 200-PS-starken Crossover, das ist ein Fahrzeug, das Elemente aus verschiedenen Modellbereichen in sich vereint, sorgt zugleich für einen CO2-Ausstoß von nur 99 g/km, wobei im reinen Elektrobetrieb überhaupt keine Abgase freigesetzt werden. Eine Sonderserie des Peugeot 3008 HYbrid4 ist bereits im Markt. Vor ihrer Einführung hat sie harte Tests bestanden, unter anderem in nordischer Kälte und südlicher Hitze. Die Basisversion wird es im September zu kaufen geben.

Die HYbrid4-Technologie im Peugeot 3008 basiert auf einem vorn eingebauten 120-kW-HDi-Motor, der die Vorderachse antreibt und einem 27 kW starken Elektromotor, der auf die Hinterräder wirkt. Dazu kommen ein automatisiertes, elektronisch gesteuertes Sechsgang-Schaltgetriebe sowie ein Stopp-Start-System der neuesten Generation. Bei konstantem Tempo über Land und auf Autobahnen und wenn der Verbrennungsmotor seinen optimalen Leistungsbereich erreicht hat, fährt der 3008 HYbrid4 im Dieselbetrieb. Zum Anfahren, in der Stadt, in Schubphasen und unter 50 km/h fährt er situationsabhängig im reinen Elektromodus.

Über einen Drehschalter auf der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen vier Einstellungen wählen: "Auto" für vollautomatische Regelung des Systems, "ZEV" (Zero Emission Vehicle) für emissionsfreien reinen Elektroantrieb, "4WD" für die Kraftübertragung auf alle vier Räder sowie "Sport" für kürzere Schaltvorgänge. Übrigens wandelt der neue Peugeot in den sogenannten Schubphasen kinetische in elektrische Energie um und lädt die Batterie auf. Diese Energierückgewinnung trägt zur Verbrauchsreduzierung bei.