Gasanlage mit Folgen

Beispielsfall für den Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht für den Verkehrs-Bereich

Ein Naturfreund ließ in seinen Pkw eine Gasanlage einbauen. Nach Fertigstellung musste er aber feststellen, dass zwei Zylinder des Motors keine Leistung mehr erbrachten. Dies war nach Auskunft einer Reparaturwerkstatt auf den fehlerhaften Einbau der Gasanlage zurückzuführen.


Nachdem von der Gegenseite Mängel an der eingebauten Gasanlage bestritten und jegliche Haftung abgelehnt wurde, übernahm die AUXILIA für ein selbständiges Beweissicherungsverfahren Rechtsschutz. Dieses ergab allerdings, dass zwischen der Gasumrüstung und dem aufgetretenen Schaden kein Zusammenhang bestand, so dass der Naturfreund keine weiteren Ansprüche geltend machen konnte.

Die angefallenen Anwalts- und Sachverständigenkosten wurden von der AUXILIA im Rahmen ihrer Eintrittspflicht übernommen.
Der „Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht“ für den Verkehrs-Bereich ist in allen Produkten enthalten, die den Verkehrs-Rechtsschutz beinhalten (z.B. in unserem Top-Angebot JURPRIVAT, im Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz oder im Verkehrs-Rechtsschutz).