Abgasmanipulation - Fragen & Antworten

1. Wie erfahre ich, ob mein Auto betroffen ist?

Die betroffenen Hersteller bieten auf Ihren Internetseiten entsprechende Prüfmöglichkeiten an. 

Geben Sie dort die Fahrgestellnummer ein (diese finden Sie in Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I auf der Seite 2 unter Buchstabe "E" (dritte Zeile von oben, siebzehnstellige Buchstaben-Ziffernkombination).

2. Ist mein Fahrzeug weiterhin zugelassen und verkehrssicher?

Die betroffenen Fahrzeuge sind weiterhin sowohl zugelassen als auch verkehrssicher. Das Kraftfahrtbundesamt hat die Zulassung der Fahrzeuge nicht widerrufen. Sie dürfen also Ihr Fahrzeug weiterhin unbeschränkt nutzen.

3. Wie verhalte ich mich, wenn mein Auto zurückgerufen wird?

Sobald Ihnen der angekündigte Rückruf bekannt gegeben wird, sollten Sie umgehend reagieren. Melden Sie sich bei Ihrer Werkstatt, vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie dort Ihr Auto entsprechend nachbessern. Denn ansonsten könnte Ihnen tatsächlich die Zulassung entzogen werden.

4. Was kann ich machen, wenn ich mein Auto bestellt aber noch nicht erhalten habe?

In diesem Fall sollten Sie sich alle Sachmängelrechte vorbehalten. Dazu finden unsere Mitglieder im Kunden-Portal das Musterschreiben "Abnahme unter Vorbehalt" unter der Rubrik "Auto & Verkehr". Dieses muss zur Verwendung nur noch um die individuellen Angaben ergänzt und ausgedruckt werden.

5. Muss ich etwas machen, wenn ich mein Auto schon habe?

Wenn Ihre Sachmängelgewährleistungsrechte demnächst verjähren, sollten Sie zu Ihrem Händler Kontakt aufnehmen. Bitten Sie ihn darum, auf die Einrede der Verjährung zu verzichten. Der Händler hätte ansonsten die Möglichkeit, nach Ablauf der Verjährungsfrist die Gewährleistung abzulehnen. Verzichtet der Händler aber hierauf (was aus Beweisgründen besser schriftlich fixiert werden sollte), so können Sie in Ruhe abwarten, wie VW in den kommenden Wochen und Monaten die Nachbesserung technisch umsetzt.

Auch hierzu finden unsere Mitglieder im Kunden-Portal das Musterschreiben "Verzicht auf Einrede der Verjährung" unter der Rubrik "Auto & Verkehr". Dieses muss zur Verwendung nur noch um die individuellen Angaben ergänzt und ausgedruckt werden.  

Achtung: In unserem Kunden-Portal finden Sie unser aktualisiertes Musterschreiben in Sachen VW-Abgasthematik zum Verjährungsverzicht nunmehr bis 31.12.2018.

Mit der Unterzeichnung dieses Schreibens durch den Händler wird ein Verjährungsverzicht bis Ende 2018 vereinbart. Sollte die Nachbesserung bis dahin nicht oder nicht erfolgreich erfolgt sein, müssen Sie vor Ende 2018 nochmals tätig werden. Wir würden zu gegebener Zeit wieder ein entsprechendes Musterschreiben bereit halten. 

Sie haben weitere Fragen zu diesem Thema und sind bei der AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG versichert? 

Dann nutzen Sie unseren umfassenden Schaden-Service.