Teilnahmebedingungen

Was kann ausgezeichnet werden?

Für den "KS-Energie- und Umweltpreis 2017" sucht der KS Entwicklungen oder organisatorische Maßnahmen, die einen bedeutenden Beitrag zur Kraftstoff-Einsparung und gleichzeitig zum Umweltschutz leisten, der in der Bewerbung zahlenmäßig nachgewiesen werden muss. Voraussetzung ist, dass die Entwicklung oder Maßnahme bereits in der Praxis eingesetzt ist und dem Autofahrer zu vertretbaren Konditionen angeboten wird.

Theoretische Sparmöglichkeiten, die nur in Laborversuchen demonstriert wurden und dem Verbraucher noch keinen Nutzen bringen, können den Preis nicht erhalten.

Wer kann sich bewerben?

Jeder - egal ob Bürger, Autofahrer, Medienvertreter, Organisation, Verband, Firma etc. - hat das Recht, Kandidaten für den KS-Energie- und Umweltpreis vorzuschlagen.

Diese sollten aus dem Bereich der Automobil- und Zulieferindustrie sowie der entsprechenden Institutionen, Verbände und Organisationen aus Deutschland, Europa und aus aller Welt stammen.

Aber auch Kommunen mit intelligenten Konzepten - wie effektive Grüne Wellen - können sich bewerben.