Bewerbungsunterlagen

Die eingereichten Bewerbungsunterlagen sollten nicht umfangreicher sein als zwei Seiten A4.

Wichtig ist, dass darin eine umfassende Darstellung der jeweiligen technischen Entwicklung oder der Maßnahme enthalten ist, wobei vor allem die gemessenen Reduktionswerte für Kraftstoff und Emissionen Beachtung finden.

Wesentlich umfangreichere Ausarbeitungen, Pressemappen etc. sind nicht geeignet, da sie die Arbeit der Jury über Gebühr erschweren würden.

Wichtig sind besonders Antworten auf die Fragen:

  • Welche konkreten Maßnahmen haben zu den Einsparungen geführt?
  • Gegenüber welchem Vorgänger-/Vergleichsmodell wurden sie erzielt?
  • Wer hat die Messungen durchgeführt?
  • Welche offiziellen Stellen haben die Werte bestätigt?
  • Hat die Jury (oder einzelne Juroren) die Möglichkeit, sich gegebenenfalls vor Ort über weitere Einzelheiten zu informieren?

Was kann ausgezeichnet werden?

Für den "KS-Energie- und Umweltpreis 2020" sucht der KS Entwicklungen oder organisatorische Maßnahmen, die einen bedeutenden Beitrag zur Kraftstoff-Einsparung und gleichzeitig zum Umweltschutz leisten, der in der Bewerbung zahlenmäßig nachgewiesen werden muss. Voraussetzung ist, dass die Entwicklung oder Maßnahme bereits in der Praxis eingesetzt ist und dem Autofahrer zu vertretbaren Konditionen angeboten wird.

Theoretische Sparmöglichkeiten, die nur in Laborversuchen demonstriert wurden und dem Verbraucher noch keinen Nutzen bringen, können den Preis nicht erhalten.
 

Wer kann sich bewerben?

Jeder – egal ob Bürger, Autofahrer, Medienvertreter, Organisation, Verband, Firma etc. – hat das Recht, Kandidaten für den KS-Energie- und Umweltpreis vorzuschlagen.

Diese sollten aus dem Bereich der Automobil- und Zulieferindustrie sowie der entsprechenden Institutionen, Verbände und Organisationen aus Deutschland, Europa und aus aller Welt stammen.

Aber auch Kommunen mit intelligenten Konzepten – wie effektive Grüne Wellen – können sich bewerben.

Zeitplan für 2020

Angesichts der aktuellen Covid-19-Krise und den verbunden staatlichen Reglementierungen hat der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS) die für Anfang Juli 2020 geplante Verleihung des renommierten Energie- und Umweltpreises auf 2021 verschoben.

Einsendeschluss:   14. April 2020
Jurysitzung:   Verschoben auf 2021 - genaue Terminierung folgt
Preisverleihung*:   Verschoben auf 2021- genaue Terminierung folgt

 


* im Park-Hilton Hotel, München