Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen

Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen ist die optimale Ergänzung für Geschäftskunden:

  • Ausgezeichnete Leistungen
  • Starker Schaden-Service
  • Günstiger Preis

 

schon ab 109,- € jährlichen Zusatzbeitrag

Übersicht

Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen ist die optimale Ergänzung für Geschäftskunden. Sie erhalten einen Rechtsschutz mit umfassenden Leistungen zu einem besonders günstigen Preis. 

 

  • Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen

Günstiger Beitrag durch vereinbarte Selbstbeteiligung:

Feste Selbstbeteiligung mit 600,- € je Rechtsschutzfall

PremiumService inklusive

  • Telefonischer Rechtsrat durch unabhängige Anwälte –
    zu allen Rechtsfragen und rund um die Uhr
  • Empfehlung von regionalen spezialisierten Rechtsanwälten
  • Online-Beratung mit einfachem Dokumenten-Upload
  • Telefonische Mediation für die schnelle außergerichtliche Streitlösung
  • Kunden-Portal mit rechtlich geprüften Musterverträgen und -schreiben

Die Online-Beratung und die telefonische Mediation setzen einen eintrittspflichtigen Rechtsschutzfall voraus.

Besonderheit: Keine Selbstbeteiligung bei allen PremiumService-Leistungen.

Details

Details zum Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen:

Der Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen bietet Ihnen Versicherungsschutz für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus schuldrechtlichen Verträgen, die

  • in unmittelbarem Zusammenhang mit den Büro-, Praxis-, Betriebs- oder Werkstatträumen und ihrer Einrichtungen stehen;
  • sich auf den Kauf, Leasing, Wartung- und Reparaturverträge von ausschließlich selbst genutzten
    • Werkzeugen,
    • nicht zulassungspflichtigen Maschinen (auch Produktionsmaschinen),
    • Daten- und Informationsverarbeitungsanlagen und der dazu gehörigen Software beziehen
  • den Einkauf folgender Dienstleistungen für das versicherte Unternehmen zum Gegenstand haben:
    • ausschließlich selbst genutzte Telekommunikationsdienstleistungen,
    • Werbedienstleistungen,
    • ordnungsgemäße Aktenentsorgung,
    • Catering,
    • Messe- und Eventmanagement.

Der Versicherungsschutz umfasst auch die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Versicherungsverträgen des Versicherungsnehmers, die in unmittelbarem Zusammenhang mit den vorgenannten Verträgen stehen (z.B. Maschinen- oder Inhaltsversicherung). Einen umfangreicheren Versicherungsschutz für die gesamten Betriebsversicherungen bietet der Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutz.

 
Kein Versicherungsschutz besteht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen

  • aus Versicherungsverträgen für zulassungspflichtige oder mit einem Versicherungskennzeichen versehene Motorfahrzeuge zu Lande, zu Wasser oder in der Luft (versicherbar über Spezial-Rechtsschutz mit / ohne SSR – mit Ausnahme des Rechtsschutzes im Vertrags- und Sachenrecht bei gewerblich genutzten Wasser- und Luftfahrzeugen),
  • aus Rechtsschutzversicherungsverträgen mit der AUXILIA,
  • aus Verträgen, die nicht bloße Hilfsgeschäfte zur eigentlichen Tätigkeit des Betriebes oder der Berufsausübung sind,
  • in ursächlichem Zusammenhang mit Dienstleistungen, die ganz oder teilweise Bestandteil einer vom Versicherungsnehmer zu erbringenden Leistung sind (z.B. Subunternehmerverträge).

Diese Ergänzung ist nur in Kombination mit den JUR-Produkten für Geschäftskunden, dem Spezial-Rechtsschutz und dem Rechtsschutz für Firmen, Selbständige und freiberuflich Tätige versicherbar.

Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungsbedingungen
(AUXILIA ARB/2016, Stand 01.01.2016):
Klausel 3 zu § 28 Abs. 3 ARB

Schadenbeispiele

Vertrags-Rechtsschutz für Hilfsgeschäfte und eingekaufte Dienstleistungen

Streitigkeiten:

  • wegen Mängeln der für das Büro neu erworbenen IT-Anlage
  • wegen Mängeln der für die Schreinerei neu erworbenen Hobelmaschine
  • wegen Ausfalls der Telefonanlage

 

Wichtige Information für Sie:

Oftmals kommt es zu Streitigkeiten, die eigentlich gar nicht Ihr Kerngeschäft betreffen, sondern Dinge, die Sie gerade bei der Erledigung Ihres Kerngeschäfts unterstützen sollen, z.B. die PC-Anlage oder Maschinen für Ihre Werkstatt. Das ist dann besonders ärgerlich, weil es Sie bei der eigentlichen Arbeit behindert und es sich meist um teure Anschaffungen handelt


Die Kosten eines Prozesses sind zumeist streitwertabhängig (Ausnahme z.B. Strafverfahren) und können dementsprechend höher oder niedriger ausfallen. Erfahren Sie mehr zum möglichen Kostenrisiko bei einem Rechtsstreit.